Das wahre Gesicht existiert nicht! Die Maske entlarvt den Kampf der verborgenen Gesichter

Das Kunstvideo The Split Brain (La bruja de hieve) von Peter Palm und Milo Moiré ist eine Interpretation des düsteren Eigenlebens unseres Gehirns auf der Suche nach dem wahren Ich. Die Konzeptidee ist inspiriert von den wissenschaftlichen Erkenntnissen des Neuropsychologen David Eagleman (Incognito: „The Secret Lives of the Brain“, 2010).

Warm – kalt, hell – dunkel, menschlich – tierisch, emotional – rational, verletzlich – unverwundbar, kämpfend – ruhend…dieses existenzielle Spiel zwischen den inneren Polen verwirrt unser Inneres. Eine Dynamik mit der wir unser ganzes Leben lang ringen. 

 

Jeden Tag aufs Neue beginnt der Kampf im Kopf… Rivalisierende Gegenspieler konkurriert um das eigene Ich, auf einem Minenfeld von Zwang und Bewusstsein… Geselliges Lachen oder erschöpftes Weinen, kontrolliertes Arbeiten oder hingebungsvoller Genuss? Stets griffbereit die eiserne Maske als Schutz vor negativen Folgen. 
Im dualen Kern der Rivalität von Innen und Aussen, stehen wir mit uns selbst in Verhandlung. Was bleibt übrig von diesen, wenn auch demokratischen Disputen, im Inneren? …Ein sich ständig wandelndes, zwiegespaltenes Gesicht.

The Split Brain Milo Moiré

 

Gedicht
The Split Brain (La bruja de nieve) von Milo Moiré:
– Die unzähligen Gesichter –
Ferngesteuert durch die Macht
der inneren Hexe
suchst Du mit Willenskraft
nach dem Kontrollhebel für 
Dein eigenes Ich.
In der Ambivalenz suchend
nach einem Pakt für’s wahre Gesicht
wird Sinnhaftigkeit geboren –
eine Vielzahl von Gesichtern.