Zeige alles und Du bist!

Milo Moiré’s Performance-Reihe Nackt Selfies thematisieren und karikieren das pop-kulturelle Massenphänomen der Selbstentblössungs-Selbstbildnisse in den sozialen Medien. Ausgestattet mit einer Stativ-Kamera und einem Selbstauslöser forderte sie völlig unbekleidet Menschen in Paris (Trocadéro Platz), Berlin (Alexanderplatz), Düsseldorf (Rheinufer und NRW-Forum zur Ausstellung „Ego update“) und Basel (Barfüsserplatz zur Art Basel) zu einem gemeinsamen Selfie auf. Anders als bei Moiré’s vorherigen Performances wie beispielsweise Plopegg Painting anlässlich der Art Cologne 2014 oder Script System 2013/2014 setzt die Kunstaktion Nackt Selfies einen direkten Kontakt mit den Anwesenden voraus.

Dass sich bis auf die Haut zeigen ist hier mehr als eine Verbildlichung so Moiré: „Ich will durch die leibhaftige Interaktion zwischen mir als Selbstentblößungs-Avatar und dem Selfie-Willigen einen Berührungspunkt zwischen der realen und der digital offenbarten Intimität schaffen. Es ist ein Aufeinandertreffen der greifbaren und der abstrakten Privatheit in der Öffentlichkeit.“ Sie verkörpert mit Nackt Selfies eine Karikatur des Sich-Zeigens und repräsentiert das Bindeglied zwischen dem fassbaren und dem virtuellen Leben.

„Wer mit mir ein Nackt-Selfie macht, gibt ja auch etwas von sich preis, zeigt sich der Welt mit einem Statement. Zeige alles und Du bist!“, so die Künstlerin. Wir alle offenbaren uns ständig auf Facebook und Instagram, dokumentieren wo wir sind, mit wem, was wir machen, faktisch hinterlegen wir verschiedenste persönliche Daten im Internet. Wie verlockend und vergnüglich es ist, sich auf seine eigene Identität zu fokussieren und diese zu gestalten war auch bei Nackt Selfies zu beobachten. Unzählige Freiwillige liessen es sich nicht nehmen sich mit der Künstlerin in Szene zu setzen.

Nackt Selfies

Milo Moiré wurde am Sonntag Nachmittag 5. Juli 2015 auf dem Trocadéro Platz in Paris während ihrer Nackt Selfie Performance vor dem Eifelturm verhaftet. Nach einem 16-stündigen Aufenthalt in der Gefängniszelle wurde sie nach einem richterlichen Beschluss wieder freigelassen, straffrei.