Kult-Nackt-Kunst-Star trifft auf Kult-Mode-Ikone

Die Eurotrash Show mit Jean-Paul Gaultier, Antoine de Caunes und Milo Moiré auf britischen Sender Channel 4 am 17. Juni 2016 war eine Begegnung der intimsten Art. Als Akt der Gleichberechtigung übertrug Milo Moiré ihre Mirror Box Performance auf des männliche Geschlecht. Bei der humorvollen Parodie blieben die Eier der beiden Moderatoren in der Mirror Box nicht unberührt.

Milo Moiré & Jean Paul Gaultier on Studioscreen "Eurotrash" Show Channel 4 UK„Brexit-Eurotrash-Special“

Wenn Einmaliges auf Einmaliges trifft, dann wird es sicher etwas ganz Besonderes. Die TV Channel 4 Kult Show „Eurotrash“, die 1993 bis 2007 in England und auf der ganzen Welt zum kulturellen Muss wurde, kehrte ein einziges Mal zurück. Und das mit den Originalmoderatoren Antoine de Caunes und Mode Ikone Jean Paul Gaultier. Beide haben sich dazu entschlossen, Grossbritaniens ehemals erfolgreichste Late-Night-Show aus einem wichtigen Grund ein einziges Mal auf den Bildschirm zurückzuholen. Die Show soll helfen zu verhindern, dass UK aus der EU austritt. Daher durfte der Zuschauer auf eine ganz besondere Ausgabe von „Eurotrash“ hoffen.
 

Milo Moiré als Highlight der Show

Nach ihrer Performance auf der Kölner Domplatte, als Milo gegen den Sexmob nackt protestierte, und für die Freiheit und die Rechte von Frauen eintrat, rückte sie erneut in internationalen Fokus. Medien aus aller Welt berichteten über Milo, Fans aus allen Ländern feierten ihren Mut und ihre Kunst. Die Macher von „Eurotrash“ sind neue Milo Moiré Fans geworden. Und fragten sie, ob sie nicht das grosse Finale des Revivals von „Eurotrash“ werden wolle. Somit reagierte Channel 4 mutiger als alle Medien in Deutschland. Sie honorierten Milos Einsatz, und zeigten auf ihre Weise Respekt vor der Künstlerin Milo Moiré. 

 

Milo ist in der internationalen Show-Welt angekommen. Sie verbindet Nacktheit mit Kunst

 Milo Moiré with Jean Paul Gaultier & Antoine de Caunes on show "Eurotrash" channel 4 UK (2016)„Ich freue mich sehr über die Anfrage von Channel 4. Und wenn zwei Künstler zusammenpassen, dann Jean Paul Gaultier und ich. Ich sage das gerne mit Demut, aber auch aus Überzeugung und mit einer unglaublichen Freude“, sagt Milo die sich eine ganz besondere Performance für die Sendung ausgedacht hat. 
 
„Meine Performance ist ein erweitertes „Reenactment“ der bekannten Aktion „Tapp- und Tastkino“ (1968-1971) der Künstlerin VALIE EXPORT (*1940, Linz). Es ist ebenso eine Hommage an die aussergewöhnliche Künstlerin. Bei dieser Performance auf öffentlichen Plätzen in München trug EXPORT über ihren nackten Brüsten einen Pappkarton-Kasten mit zwei Öffnungen. Ihr Partner Peter Weibel warb durch ein Megaphon und lud die Schaulustigen zum Besuch ein. Diese hatten zwölf Sekunden lang Zeit, beide Händen durch die Öffnungen zu strecken und die nackten Brüste der Künstlerin zu berühren. Bei meiner Performance kommt durch eine verspiegelte Oberfläche der so genannten „Mirror-Box“ noch die Dimension der Reflexion hinzu.“ 
 

Wenn 4 Minuten Kunst und Mensch sichtbar machen…

Milo macht sich auf einen komplett neuen Weg. Einen mutigen Weg. Und doch auch eiMilo Moiré with Jean Paul Gaultier & Antoine de Caunes on show "Eurotrash" channel 4 UK ( June 17th 2016) .nen typischen Milo-Weg. Ein Mix aus Kunst, Augenzwinkern, Frechheit, Stil und positiver Verwirrung. 
 
„Zusammen mit der Produktionsfirma von „Eurotrash“ haben wir in Düsseldorf meine „Mirror-Box“ Performance gedreht. Diese Performance wurde zusammen mit einem Milo Moiré Künstlerportrait in der Show gezeigt. Ausserdem hatte ich in einen Auftritt in der Show. Beim Dreh in London wurde es im Studio höchst intim zwischen mir Jean Paul und Antoine. Die Moderatoren trugen wie ich in meiner Performance eine Tast-Box, diese befand sich um deren Hüften. Als Akt der sexuellen Gleichberechtigung durfte ich mit meinen Händen in die Boxen greifen um Antoine’s und Jean Paul’s Kronjuwelen beherzt anzufassen. Die beiden haben wahrhaft dicke Eier und mit Eier kenne ich mich aus!“, erklärt Milo mit einem Augenzwinkern.